Logo klein

*neu* Alte Instrumente bei  Logo klein

Ab jetzt bieten wir Ihnen in sehr begrenztem Umfang auch alte Streichinstrumente in Vermittlung an. Dieser Zusatzservice bleibt auf höherwertige Instrumente aus verlässlichen Quellen begrenzt, die Instrumente werden von uns direkt ausgesucht.

KEINE Vermittlung von Instrumenten aus dem Besitz uns unbekannter Personen!

Wenn Sie bspw. eine Violine mit dem Einkleber "Antonius Stradivarius Cremonensis Faciebat ..." o.ä. besitzen,
bitte wenden Sie sich damit nicht an uns!

Alle Informationen für die angebotenen Instrumente werden von den Besitzern geliefert. Für deren Richtigkeit und Vollständigkeit übernimmt
the violin project
keine Haftung.  Wir treten nur als Vermittler des Verkaufs auf - bis zum Abschluss des Verkaufs
verbleibt die Ware im Besitz unserer Quelle(n).

Die unten abgebildeten Instrumente können nach Termin in Frankfurt am Main Probe gespielt werden.
Beachten Sie hierzu bitte auch unsere >>> allgemeinen Informationen <<< zu Voraussetzungen und Ablauf eines Probespiels!

>>> Anfrage <<<
069 - 75 08 97 37 (mo-fr, 10.00-13.00)
the.violinproject@yahoo.de

front back
  • Violine französischen Ursprungs, mit Zettel "Lutherie artistique; ALBERT DEBLAYE Luthier, No. 1077, 1924, (Unterschrift) A.Deblaye"
  • Modellvorbild: Maggini / da Salo (doppelte Einlage, Schnecke)
  • zweiteiliger, angeflammter Boden
  • Zustand: voll spielbereit; mehrere fachmännisch reparierte Risse (s. Photos)
  • Lack: rotbraun
  • Klang sehr kräftiger, eher dunkler Ton
Die Violine ist im Besitz einer professionellen Bratschistin aus Frankfurt/Main.

Preis: VB € 6.000,-

front 2 back 2 f-loch f-loch 2
detail 1 detail 2 detail 3
detail 4 detail 5 detail 6 detail 7
scroll 3 detail 7 scroll 2
front back
  • Violine vermutlich deutschen Ursprungs, mit Zettel "ANTONIUS WIDHALM" - dieser Zettel ist falsch, es gab keinen "Antonius", sondern lediglich einen >Leopold Wilhalm<, (1722-1776) - Instrument wurde allerdings im Alter auf ca. 1800 geschätzt!
  • Modellvorbild: Jacobus Stainer
  • zweiteiliger, kräftig geflammter Boden
  • Zustand: voll spielbereit; mehrere kleinere, fachmännisch reparierte Risse (s. Photos), 2003 im Atelier von Geigenbauer J.A.Franke in Darmstadt restauriert (Steg: Franke)
  • Besonderheiten: 1. Die Violine wurde ca. 1850 im Korpus vergrößert(!), siehe Nahtstellen; 2. Die Decke des Instruments ist ungewöhnlich stark durchgewölbt (s. Photo)
  • Klang brillanter, strahlender, voller Ton, sehr feine e-Saite
Die Violine ist im Besitz eines professionellen Bratschers aus Frankfurt/Main.

Preis: VB € 8.000,-
front 2 back 2 f-loch f-loch 2
 Wölbung ecke 1 ecke 2 ecke 4 ecke 5scroll 2  scroll 3 scroll 4 scroll 2




kontaktlinsen